Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Die Route beginnt in der Altstadt von Varzo. Man schlägt den schönen Maultierpfad auf der linken Seite des Baches ein, der durch Varzo fließt und folgt ihm bis zum Ortsteil Colla. Dann wandert man weiter auf der Via Crucis (zweite Hälfte des 18Jhd.), einem schönen, gepflasterten Maultierpfad mit einigen schönen und beeindruckenden Kapellen, bis nach Durogna. Einige Stationen (II , III, IV) wurden wegen des Baus der Straße nach Colla zerstört. Im Oratorium von Durogna (Ende XVII Jhd.) befinden sich gut erhaltene Fresken von Malern aus Vigezzo (Borgnis, De Giorgis).
In Varzo, im Sitz der Parkverwaltung, erzählt ein multimediales Museum die archäologische Ge
schichte dieser Täler und v.a. der mittelsteinzeitlichen Jäger, die vor 8000 Jahren in der Gegend um Veglia auf die Jagd gingen.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 11:28:49

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Varzo Kirchplatz

Route

F10 + F06

Gefälle beim Aufstieg

125 m

Strecke

0.8 km

Zeitaufwand

0 h 25 min

Wanderwege

F10 + F06

Schwierigkeitsgrad

T (leicht, geeignet für jeden)

Empfohlener Zeitraum

Ganzjährig

Gebiet

Divedro Valley

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk