Dieser Inhalt ist auch verfügbar in

Der "Blumenpfad" ist ein Lehrpfad, der vom Veglia - Devero Park in der Nähe des Castelsees, im für die europäische Union interessanten Gebiet des "Rifugio Maria Luisa" und in dem weiten Sonderschutzgebiet "Valle Formazza" geschaffen wurde. Der "Blumenpfad" beginnt an den Wachhäusern des Castelsees und geht bis zur Ghighel-Alm. Er verläuft auf Privatgelände, das botanisch und naturalistisch von außerordentlichem Interesse ist. Das Gebiet ist in der wissenschaftlichen Welt seit langem für seine botanische, geologische und morphologische Beschaffenheit bekannt. Zehn Informationstafeln führen über privates Gelände von außerordentlicher botanischer und naturalistischer Bedeutung. Auf der Website www.cariplovegliadevero.it kann man sich multimediales Infomaterial herunterladen. Von Riale nimmt man den Pfad G20 der die Serpentinenstraße Richtung San Giacomo - Pass schneidet. Am Ende des steilen Aufstiegs und kurz vor der Hütte Rifugio Maria Luisa, biegt man rechts auf die Straße ab, die an den Staudamm des Castelsees führt. Man wandert weiter auf dem Weg am See entlang bis zum Ende des Sees; von hier aus kann man die Ghighel-Alm sehen. Hier steigt man dann auf einem steilen Pfad direkt ab oder man folgt dem neuen Pfad, der fast bis zur Alm führt. Ein von Steinmauern begrenzter Weg wird an den Almhütten zu einem Pfad (Markierung G22a), der direkt nach Frua di Sopra hinunter auf einen Maultierpfad führt, der die Wasserfälle am Toce mit Riale verbindet.

Letztes Update: 06/03/2018 ore 10:32:19

Routeninformationen

Ausgangspunkt

Riale (1729 m) nur im Sommer mit dem Bus erreichbar (Linie Domodossola – Formazza)

Route

Riale – Staudamm Castelsee – Ghighel-Alm - Frua di Sopra - Riale

Gefälle beim Aufstieg

525 m

Gefälle beim Abstieg

525 m

Strecke

10,0 km

Zeitaufwand

3 h 00 min

Schwierigkeitsgrad

E (mittel) - teil ansteigender Pfad von der Ghighel - Alm Richtung Wasserfall am Toce

Empfohlener Zeitraum

Juni-Oktober Mitte Juni bis Mitte August ist die beste Zeit um die Route in voller Blüte zu genießen.

Gebiet

Formazza - Tal

© 2017 Ente di Gestione Aree Protette dell’Ossola | Privacy | Cookies  | Accessibilità | Credits

Questo sito utilizza cookie tecnici e cookie di terze parti, per migliorare il funzionamento del sito stesso.Cliccando su 'Accetto' acconsenti all'uso dei cookie. Se vuoi saperne di piu'...privacy policy.

  Io accetto i cookie di questo sito
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk